• unterstützt tiefe Entspannung und ein Zu-sich-kommen
• glättet die Wogen bei aufgewühlter Stimmungslage
• unterstützt bei Niedergeschlagenheit und Schwermut
• aufgewirbelte Lebensthemen werden zur Ruhe gebracht
• hilft, sich wieder wohl und kraftvoll zu fühlen

Die „Tibetische“ ist weniger eine Massage im herkömmlichen Sinn. Eher eine Art Energiearbeit. Ich streiche Ihren Rücken in einer vorgegebenen Abfolge mit sehr, sehr langsamen und feinen Berührungen hingebungsvoll aus. Diese Art der Berührung ist für mich immer wieder die Entdeckung der Langsamkeit.

Wann ist die Tibetische Massage
besser geeignet als Rebalancing?


Wenn schon viel in Bewegung ist. Wenn Sie gerade intensiv Therapie bekommen oder in jüngster Vergangenheit viel an ihren Themen gearbeitet haben, kann es zu viel sein, „noch ein Fass aufzumachen“. Die Tibetische Massage spricht den „Ruhe“- Anteil des vegetativen Nervensystems mit seinen erhohlungsfördernden Impulsen an. Dadurch werden ein Zur-Ruhe-kommen und die Einordnung der neuen Erfahrungen und Erkenntnisse unterstützt.

Wenn alles zu viel ist. Wenn Sie sich erschöpft fühlen, können Sie in ihrer Regeneration mit Tibetischer Massage unterstützt werden.





Balancing
Wann ist die Tibetische Massage
für Sie ungeeignet?


Wenn Sie aus Erfahrung von sich wissen, dass Sie eindeutige und stärkere den sachten Berührungen vorziehen.

Wenn Sie unmöglich eine Stunde auf dem Bauch liegen können.